Category Archives: Uncategorized

Lampenfieber.

Standard

Die Knie zittern mir. In ein paar Minuten werde ich zum ersten Mal in meinem Leben eine Vernissage eröffnen.

Auf Initiative von Europa Donna Luxembourg stelle ich gemeinsam mit 4 Frauen Bilder aus, die wir in den letzten Jahren gemalt haben. Das Thema unserer Ausstellung: “Mäin perséinleche Wee” (mon parcours personnel). Unsere persönlichen Erfahrungen im Umgang mit der Diagnose Krebs, den anschließenden Therapien und wie Kunst uns geholfen hat, unsere Wunden zu heilen. 

Es ist ein besonderer Moment voller Emotionen aber auch ein wenig Stolz. Gut gemacht Dani.

Zu sehen sind unsere Bilder in der Domaine Thermal und im Parc Hotel Mondorf/Luxembourg bis zum 10. Juli!


Kannst Du nicht mit mir zu Hause bleiben?

Standard


Oh Herzchen, das würde ich gern. Aber wer bezahlt dann Dein Hundefutter und das Dach über unseren Köpfen?

Und die nächsten Ferien sind noch so weit weg…

In der Zwischenzeit freue ich mich auf jeden Feierabend denn Du bereitest mir tagtäglich einen so freudigen Empfang. Frag mich, wie ich ohne Dich hab leben können.

Bis heute Abend kleine Naya. I love you!

Einer geht & einer kommt. Quelqu’un s’en va, quelqu’un d’autre va arriver.

Standard

September 1989. Mein Bruder wird am 5. geboren, meine Urgroßmutter stirbt am 11.

27 Jahre später. Dezember 2016. Meine Großmutter schläft ein und mein Bruder wird in diesen Tagen zukünftiger Vater.

Seit gestern weiß ich um das freudige Ereignis was sich für Anfang September ankündigt. “Klein-Bieber”, mein Kosename für den Wurm, denn das Ultraschallbild zeigt in den Umrissen tatsächlich momentan eine bieberähnliche Form, wird mich zum Tantchen machen! Große Freude! 💖🍼💘

Glückwunsch den werdenden Eltern! 💐

Schade, dass Omi das nicht mehr erleben kann 😥. Aber es wird neue Omis in der Familie geben!

achtzehn-fünfzehn 

Standard

Vor einem Monat.

Wo ist die Zeit hin?

Wann fängt es an, weniger weh zu tun?

Du fehlst mir so sehr liebe Omi.

Mein erster Geburtstag ohne Dich war traurig, so traurig. Kein Anruf von Dir, kein “alles Gute, vor allem ganz viel Gesundheit”.

Du bist einen Monat auf Reise.

Ist es schön, dort wo Du bist?

Ich habe mir von Deinem letzten Weihnachtsgeschenk eine tolle neue Tasche gekauft, sie würde Dir gefallen. Nun erinnert sie mich an Dich jeden Tag. Obwohl … dafür brauch ich keine Tasche. Du bist in meinem Herzen.

In Liebe & unendlicher Dankbarkeit.

Deine D

Ein bisschen Frieden.

Standard

“Wie eine Blume am Winterbeginn und so wie ein Feuer im eisigen Wind, wie eine Puppe, die keiner mehr mag, fühl ich mich an manchem Tag. Dann seh ich die Wolken, die über uns sind und höre die Schreie der Vögel im Wind. Ich singe als Antwort im Dunkel mein Lied und hoffe, dass nichts geschieht.

Ein bisschen Frieden, ein bisschen Sonne für diese Erde, auf der wir wohnen. Ein bisschen Frieden, ein bisschen Freude, ein bisschen Wärme, das wünsch’ ich mir.

Ein bisschen Frieden, ein bisschen Träumen und dass die Menschen nicht so oft weinen. Ein bisschen Frieden, ein bisschen Liebe, dass ich die Hoffnung nie mehr verlier.

Sing mit mir ein kleines Lied, dass die Welt im Frieden lebt.” (Nicole, 1982)

Frieden & Liebe für 2017, das wünsche ich mir.