Mein Leben en rose.

Standard

Heute, am 15. Oktober 2019, beginne ich einen neuen Abschnitt in meinem Leben. Neues Zuhause, neue Landschaft, neue Begegnungen und eine neue Transportart für meinen Arbeitsweg.

Auto bleibt in der Garage, statt dessen geht es mit dem Fahrrad zum Bahnhof und dann mit dem Zug direkt auf den Kirchberg. Hätte mir das jemand noch vor ein paar Monaten prophezeit, hätte ich sämtliche Argumente gefunden, mich nicht von meiner geliebten Unabhängig, die mir mein Auto bietet, zu trennen.

Und nun ist alles anders und es ist ein neues Gefühl, gefahren zu werden, die Natur beobachten zu können oder einen Blog-Artikel zu verfassen.

Ich denke an alles was in den letzten 6 Jahren passiert ist und stelle fest, mein Leben en rose ist ein so viel besseres als alles vorher.

Advertisements

Ein Leben davor und eines danach.

Standard

http://www.lessentiel.lu/fr/luxembourg/story/daniela-une-vie-avant-et-apres-le-cancer-du-sein-28356926 (via lessentiel.lu)

Sehr stolz auf mein Interview mit der landesweit kostenlos verteilten Tageszeitung hier in Luxembourg.

Und sehr überwältigt von all den schönen Nachrichten die mich daraufhin erreichen.

Das Leben ist ein Geschenk!

Friday Peace Agreement.

Standard

In diesen Tagen endloser Diskussionen um BREXIT erlaube ich mir mal eine politische Einstellung. Und diese kommt aus dem Herzen von Europa an einem hoffentlich friedlichem Freitag.

Wenn alle UK Bürger (inkl. derer, die nicht in UK leben) morgen gefragt würden, ob sie ein zweites Referendum möchten, dann würde ich das Demokratie nennen.

Es kann doch nicht sein, dass sich erneut Familien spalten!!!

RESPEKT für die ursprüngliche Idee von Europa !!!

NB: das Foto beweist, dass Frieden zwischen EU Nationalitäen (Portugal und Irland) funktionieren kann

Fremdschämen.

Standard

Es gibt Momente im Leben, da fragt man sich, wie gemein manches menschliche Wesen sein kann. Mal abgesehen davon, was momentan in der Welt passiert und weshalb unser eins besser beraten ist, keine Nachrichten mehr zu lesen, passieren mir gerade im Alltag doch unfassbare Dinge. So gerade eben.

Sitze friedlich am Mosel-Ufer, wo Naya dem Neuling Oscar erklärt, wie man sich einem Fluss nähert. Und plötzlich großes Geschrei einer Passantin… “wie können die Tiere denn bloß frei rumlaufen. Eine Zumutung.”

Hallo, geht’s noch? Von welchem Planeten kommst Du denn? Aaaah, verstehe… Deine Designer-Jeans wird gerade von meinem Strassenhund beschnüffelt und Deine Tochter im Schicki-Micki- Outfit hat gerade meinen nassen Welpen angefasst.

Schämst du Dich nicht, so unmenschlich zu sein? Ich schäme mich für Dich!

Aufräumen.

Standard

Bei sommerlichen Temperaturen genieße ich meinen Urlaub auf Balkonien mit den beiden Fellnasen.

Bisschen Hausarbeit ist auch auf dem Programm und Platz schaffen in den Schränken.

Gestern waren die Hefter mit den Arztrechnungen und medizinischen Berichten dran. Und es tat gut, vieles davon zu zerreißen und ab damit in den Müll.

Heute, genau 6 Jahre nach dem schwarzen Tag der Diagnose, fühle ich mich befreit und zufrieden mit dem was ist.

Der Spruch auf dem Yogi-Teebeutel ist passend: Dein Leben ist ein Geschenk.

When Oscar mets Naya.

Standard

Nun ist er da! Unser Charming Vagabonds Éireann Oscar!

Ein intensiver Road-Trip von 1600 km in 48h… jeder einzelne davon war es wert!

Naya hat nach anfänglichem “Zicken-Manöver” nun doch gemerkt, dass sie noch genauso wichtig ist wie vorher und die ersten Annäherungsversuche gestalten sich positiv.

Wir sind absolut verzaubert von unserem kleinen Kerlchen und sagen ein herzliches Danke an Tanja Pankotsch http://www.charmingvagabonds.com und an Alexandra in Belgien http://www.oakdene.be für den männlichen Teil dieses wundervollen Abenteuers !

Befreiung.

Standard

Meine erste KRAV MAGA Erfahrung in diesem Leben hat mich von einer enormen Wut befreit.

Die Wut gegenüber diesem verdammten sch… Krebs, der nicht nur mein Leben in Gefahr gebracht hat aber der mir vor allen so viele wertvolle Freundinnen genommen hat.

Danke Olivier Coller (https://www.krav-maga-moselle.lu/)!