Category Archives: Guerison

Limited edition. So am I.

Standard

Ich versüße mir den bitteren Beigeschmack den dieser 23. August leider nicht verliert mit der Bestellung eines pinken Snoppy T-shirts. Limitierte Auflage, so wie ich 😉

Advertisements

Lampenfieber.

Standard

This slideshow requires JavaScript.

Die Knie zittern mir. In ein paar Minuten werde ich zum ersten Mal in meinem Leben eine Vernissage eröffnen.

Auf Initiative von Europa Donna Luxembourg stelle ich gemeinsam mit 4 Frauen Bilder aus, die wir in den letzten Jahren gemalt haben. Das Thema unserer Ausstellung: “Mäin perséinleche Wee” (mon parcours personnel). Unsere persönlichen Erfahrungen im Umgang mit der Diagnose Krebs, den anschließenden Therapien und wie Kunst uns geholfen hat, unsere Wunden zu heilen.

Es ist ein besonderer Moment voller Emotionen aber auch ein wenig Stolz. Gut gemacht Dani.

Zu sehen sind unsere Bilder in der Domaine Thermal und im Parc Hotel Mondorf/Luxembourg bis zum 10. Juli!

 

Pink Shoe Day Leipzig 2016 – Danke!

Standard

Was für ein beeindruckender Anblick! Über 30.000 Pinke Schuhe auf dem Augustusplatz in Leipzig in Solidarität mit allen von Brustkrebs direkt oder indirekt Betroffenen.

Eine Frau mit Kopftuch drückt mir ihr Paar Pinke Schuhe in die Hand, ganz liebevoll gestaltet. In unseren Blicken liegt die gleiche Geschichte, die gleiche Erfahrung, der gleiche Weg.

Wir integrieren ihre Schuhe in die Pinke Schleife die wir für Luxembourg gelegt haben und sie erlaubt mir, ihr Paar als Erinnerung mit nach Luxembourg zurück zu nehmen. Wir sind fast ein Alter denke ich, bei ihr kam der Krebs zurück. Ich möchte das nicht erleben müssen.

Danke liebe Unbekannte für Dein Lächeln, Deinen Mut und die Herzlichkeit in Deinen Gesten.

Danke an Haus Leben e.V., dass wir mit Europa Donna an diesem tollen Event teilnehmen durften.

Danke an Garage Deltgen für das Sponsoring  unseres pinken Autos.

Danke an alle, die in Luxembourg Schuhe gesammelt haben.

We did it! 450 Paar Pink Shoes haben mich heut verzaubert.

Standard

Es war schon etwas schwierig, als mein Wecker heute morgen zeitiger als sonst geklingelt hat aber schon eine halbe Stunde später war ich hellwach. Bei kühlen 9 Grad, hiess es aus 450 Paar Schuhen das Land Luxembourg und eine rosa Schleife zu kreiren.

Mariette, Astrid und ich hatten grossen Spass und waren stolz wie Bolle aber auch tief gerührt als um 10h00 das Werk für vollendet erklärt und der luxemburger Presse freigegeben wurde.

Die ganze Schönheit ist erneut am kommenden Samstag, 1. Oktober , zu sehen für den Broschtkriibslaf und am 15. Oktober in Leipzig zum PINK SHOE DAY 2016.

This slideshow requires JavaScript.

Tat nicht mal weh!

Standard

“Normalerweise sind meine Kunden wesentlich jünger” schaut mich die Dame im Uhrengeschäft verwundert an. Ok, denke ich… dann gehör ich nun eben offiziell zu den Alten. Kann ich jetzt auch nichts dran ändern, das zweite Loch in meinem rechten Ohr möchte ich trotzdem und bitte schnell. Denkste… lange Belehrung, muss unterschreiben, mir erstmal einen Gesundheitsstecker aussuchen, der dann 6 Wochen drin bleiben muss. Häh, wie? Das war doch früher nicht so!!! Da wurde im Vorbeigehen mal kurz Ohrlöcher gestochen, Ohrringe rein und fertig. Zeiten ändern sich eben und Ohren wohl auch.

40 Minuten später verlasse ich den Laden, mit einem kleinen pinken Stein in meinem Ohrläppchen. Bin happy, tat gar nicht weh.

Luft & Liebe.

Standard

Lange dachte ich, dass ist nur so eine Floskel aber nun werde ich eines besseren belehrt.

Ja, man (frau) kann davon leben!

Seit in seit Ewigkeiten nicht mehr Sonntag morgens um 7 Uhr aufgestanden, und schon gar nicht um dann eine Stunde spazieren zu gehen. Und ich hab auch seit Ewigkeiten nicht so viele Kuscheleinheiten bekommen wie von dieser kleinen Lady.

Noch ist alles sehr neu, sowohl für mich als auch für sie aber Tag für Tag lernen wir beide, uns zu kennen. Nie hätte ich gedacht, dass man sich so schnell an einen Vierbeiner gewöhnen kann. Wir brauchen uns beide, denke ich. Naya ist für mich sowohl physisch als auch mental ein guter Therapeut und ich bin guter und wichtiger Versorger… kein schlechter Deal.

Vor zwei Jahren um die Zeit kam ich aus meiner vorletzten Chemo, wenn mir damals jemand prophezeit hätte, dass in 48 Monaten eine kleine Hundedame meine nächste grosse Liebe wird, hätt ich wohl den Vogel gezeigt… tja, manchmal geht das Leben eigenartige Wege.

PS: Ich verspreche, dies wird nun kein Hunde-Blog aber momentan hat sie einfach mal Priorität 🙂

 

24 Stunden für das Leben! 24 heures pour la vie!

Standard

In weniger als 48 Stunden beginnt die 11. Edition des Relais pour la Vie und wie schon in den beiden vorangegangenen Jahren werde ich mit meinem Team “Mein Leben En Rose” einen ganzen Tag lang gegen den Krebs laufen. In Erinnerung an meine lieben Freundinnen, die leider viel zu früh an den Folgen dieser Krankheit gestorben sind, habe ich ein Bild gemalt, was die 24 Stunden an meiner Seite sein wird.

(c) Mein Leben En Rose Bild

Dans moins que 48 heures la 11ème édition du Relais pour la Vie commencera et comme déjà les deux années précédentes je serais présente avec mon équipe “Mein Leben En Rose” pour marcher pendant une journée contre le cancer. En souvenir à mes chères amies qui sont mortes beaucoup trop tôt à la suite de cette maladie j’ai fait un tableau qui restera auprès de moi les 24 heures.