Tag Archives: Relais pour la Vie

Eindrücke, Emotionen, Energien – Impressions, Emotions et Energies…Relais pour la Vie 2017

Standard

Der Tag danach … immer ein ganz besonderer.

Erschöpft, müde, emotional aufgewühlt aber vorallem glücklich, stolz und voller positiver Energien und schönen Erinnerungen. Hier mein persönliches Fotoalbum vom Relais pour la Vie 2017!

 Im vierten Jahr in Folge durfte ich mit meinem Team “Mein Leben En Rose” an diesem besonderen Event teilnehmen. Das vierte Mal die Survivor-Tour gehen, Bravo Dani! Das erste Mal aber ohne Micky und das war unendlich schwer. Ihr Team hatte den Mut und die Kraft, für sie zu laufen, welch liebevolle aber herausfordernde Geste.

Danke meinem wunderbaren Team und allen, die mich beim Spendensammeln tatkräftig unterstützt haben, unser Ergebnis kann sich sehen lassen… 4001 Euro!

Einer der jüngsten Renner meines Teams hat nach seinem Einsatz zu Hause dieses wundervolle Osterei gestaltet. MERCI Nathan!

Nathan's Easter Surprise

Eindrücke, Emotionen, Energien – Impressions, Emotions et Energies…Relais pour la Vie 2015

Standard

Ein sehr bewegendes Wochenende liegt hinter mir und viele schöne Bilder in meinem Kopf lassen mich die starken Momente des Relais pour la Vie 2015 wieder und wieder erleben.

Zum 10. Mal in Folge beweist die Fondation Cancer in Luxembourg ein unglaubliches Organisationstalent vorallem bei stetig steigender Teilnahmerzahl. Wir waren mehr als 10.000 Personnen. Ich ziehe meinen Hut, sogar mehrfach !

Für mich war es das zweite Relais und ich habe es mit grosser Emotion durchlebt. Vor einem Jahr war es sehr schwer, bis zum Schluss auf den Beinen zu bleiben denn ich war in laufender Chemotherapie. Ich habe damals die vielen rennenden Leute auf der Piste bewundert und mir selbst ein Versprechen gegeben… 2015 werde ich zum Abschluss des Relais 20 Minuten selbst rennen. UND… ich war am Sonntag abend sehr stolz auf mich, es eingelöst zu haben – getragen von einer inneren Kraft, die ich in den letzten 12 Monaten entwickelt habe und getragen auch von der besonderen Energie in der Coque während der 24 Stunden des Relais.

Sehr gerührt war ich zudem als ich in der Ausstellung zum Thema begleitende Maltherapie ein Bild von mir entdeckt habe. Und es war sogar mein Erstlings-Werk was in der ersten Stunde meines Treffens mit der Malgruppe und der Kunsttherapeutin entstanden ist. Niemals hätte ich mir vorgestellt, dass ein Jahr später mein « Blind portrait » während des Relais 2015 gezeigt wird, ich war sehr stolz.

Und stolz war ich gestern auch als ich die Spende meines Teams “Mein Leben En Rose” von über dreitausend Euro für die Trophäe der Hoffnung 2015 an die Fondation Cancer überweisen durfte. Sehr sehr beeindruckend, ein ganz herzliches Dankeschön an all diejenigen, die dazu beigetragen haben.

Und hier nun einige Eindrücke dieses wichtigen Ereignisses für alle Menschen, die vom Krebs betroffen sind, sowohl Patienten als auch Angehörige, Freunde oder Kollegen. Eine schöne Gelegenheit, um Solidarität zu zeigen.

Ein kleines PS muss heute unter diesen Post: Alles Gute zum Geburtstag Mutti!

This slideshow requires JavaScript.

Un week-end émouvant est derrière moi et les belles images dans ma tête font revivre les moments forts du Relais pour la Vie 2015.

Pour la 10ème fois la fondation Cancer à Luxembourg a montré un énorme talent en organisation surtout avec un nombre de participants impressionnant, on était plus que 10.000 personnes. Chapeau, chapeau et encore chapeau !

Pour moi, c’était le deuxième Relais et je l’ai vécu avec beaucoup d’émotions. Un an en arrière j’avais du mal à tenir le coup car j’étais en plein chimiothérapie. J’ai admiré tous ceux sur la piste en train de courir et je m’étais fait une promesse… en 2015 je vais clôturer le Relais avec 20 minutes de ma propre présence sur la piste mais en courant. ET… j’étais extrêmement fière de moi dimanche soir d’avoir réussi – porté par une force intérieure que j’ai développé les derniers 12 mois et porté par cette magnifique énergie à la Coque durant les 24 heures du Relais.

Très touchée j’ai découvert une peinture de moi dans l’exposition de la thérapie d’art de cette année. En plus c’était le tout premier œuvre lors de ma première rencontre avec le groupe de peinture et la prof. Jamais j’ai imaginé qu’un an plus tard mon « Blind portrait » sera choisi pour la sélection du Relais 2015, j’étais très fière.

Et très fière je l’étais aussi hier au moment du transfert de la collecte de l’équipe Mein Leben En Rose pour la Trophée de l’espoir 2015. Un montant superbe de plus que trois-mille Euro a été viré sur le compte de la Fondation Cancer. C’est impressionnant, un grand merci à tous ceux qui ont contribuer. Voici quelques impressions de cet évènement tellement important pour les gens touchés par le cancer, patient ou proche ou ami ou collègue. C’est une belle occasion de montrer sa solidarité.

Un petit PS pour ce poste d’aujourd’hui… Bon anniversaire Maman!

Eindrücke, Emotionen, Energien – Relais pour la Vie 2014.

Standard

This slideshow requires JavaScript.

Es ist schwer, die richtigen Worte zu finden, um das Erlebte zu beschreiben. Die Bilder sprechen für sich.

9213 Teilnehmer. 345 Teams.

Das Relais pour la Vie 2014 hat seine Spuren hinterlassen, nicht nur bei mir sondern bei all den lieben Menschen, die in diesen unvergesslichen 24 Stunden an meiner Seite waren. Die besondere Atmosphäre und all die positiven Energien haben es mir erlaubt, meine Batterien aufzuladen für die noch kommenden Wochen und Monate der Therapien.

Die sehr bewegende Rede einer Ex-Patientin zu Beginn der Veranstaltung, bei der “Survivor-Tour” die grosse Ehre, von Ihrer königlichen Hoheit der Grossherzogin Maria Teresa die Hand geschüttelt zu bekommen, eine Schweigeminute um 17 Uhr und das Wort ENSEMBLE (Gemeinsam) aus Kerzen inmitten der Sportarena und schliesslich die letzte halbe Stunde selbst auf der Piste… am Ende des Tages blieb mir die Stimme weg, ich war sprachlos vor Emotionen und Eindrücken. Nach fast 38 Stunden ohne Schlaf auf den Beinen kam auch ich an meine Grenzen aber ich war überglücklich, dabei gewesen zu sein.

Das Relais pour la Vie 2014 bleibt als Meilenstein auf dem langen Weg zurück in ein normales Leben für immer in meinem Herzen.

Ein grosses Dankeschön an mein Team “Mein Leben En Rose”!

Pas évident de trouver les bons mots pour expliquer le vécu. Les images parlent de soi.

9213 participants. 345 équipes.

Le Relais pour la Vie a laissé ses traces, non seulement chez moi mais aussi chez toutes les aimables personnes qui étaient à mes cotes pendant ces 24 heures inoubliables. L’ambiance particulière et toute cette belle énergie m’ont permis de recharger mes batteries pour les semaines en mois de traitements à venir.

Un discours très émouvant d’une ex-patiente au début de l’évènement, l’honneur d’avoir été salué par Son Altesse Royale la Grande-Duchesse Maria Teresa pendant le tour de survivants, une minute de silence à 17h, le mot ENSEMBLE faites des bougies au milieu de l’aréna et puis la dernière demi-heure moi-même sur la piste… à la fin de cette journée j’avais presque perdu ma voix, j’étais sans mot, bouleversée par les impressions et les émotions. Après presque 38 heures sur pied sans dormir j’étais arrivée à mes limites mais très heureuse d’avoir participer.

Le Relais pour la Vie 2014 est gravé pour toujours dans mon cœur comme une étape majeure sur le long chemin vers une vie normale.

Un très grand MERCI à mon équipe « Mein Leben En Rose » !

 

24 Stunden Solidarität – 24 heures de solidarité. Relais pour la Vie 2014.

Standard

Genau um 20 Uhr heute Abend beginnen 24 ganz besondere und wichtige Stunden. Das RELAIS POUR LA VIE, in Deutschland in einigen Regionen unter “Lauf des Lebens” bekannt.
Schon 9 Jahre richtet die Fondation Cancer Luxembourg diese Charity-Veranstaltung aus, für mich ist dieses Jahr Premiere. Noch dazu mit einem eigenem Team unter dem Namen “Mein Leben En Rose”.

Schon im November ist die Idee dazu geboren, ein eigenes Team auf die Beine zu stellen. 40 liebe Menschen haben diese Idee Realität Werden lassen, ich danke ihnen allen von Herzen. Dabei sein zu wollen, für mich selbst, meine Familie und Freunde aber auch für anderen zukünftig Betroffene. Mut zu machen und zu zeigen, dass das Leben weitergehen kann und durchaus schöner weil intensiver.
Die letzten Wochen der Vorbereitung haben mir willkommene Ablenkung geschenkt, nun liegt alles bereit und ich freue mich auf die Energien und Emotionen der nächsten Stunden.

http://www.relaispourlavie.lu

20140329-090846.jpg

A 20h pile ce soir commencent 24 heures très particulières et importantes. LE RELAIS POUR LA VIE.
Cet événement est organisé par la Fondation Cancer déjà depuis 9 ans, pour moi c’est une première est en plus acev ma propre équipe nommée “Mein Leben En Rose”.

L’idée de mettre sur pied une équipe est née déjà en novembre. Grace aux 40 membres d’équipe adorables elle est devenue réalité, je leurs remercie du fond du cœur. Faire partie de ce Relais est important pour moi, ma famille et mes amis. De montrer la solidarité avez ceux qui sont également touchés par cette maladie et donner du courage à ceux qui un jour à y faire face. Montrer que la vie peut devenir des fois même plus belle car on la vis plus intense.
Les dernières semaines de préparatifs étaient un bon divertissement pour moi, désormais tout est prêt et je suis impatiente de capter les énergies et émotions de ce week-end.

20140330-072050.jpg

20140330-072057.jpg

Weil jede Woche zählt. Car chaque semaine compte.

Standard

Eine kleine Nachlese meiner Werke der letzten zwei Wochen und das Rosa-Ei der nächsten 7 Tage… Ganz unter dem Motto des Relais pour la Vie (Lauf des Lebens in Luxembourg).

En résume voici mes œuvres des derniers deux semaines et l’œuf rose pour les prochains 7 jours sous le chapeau du Relais pour la Vie à Luxembourg.

http://www.relaispourlavie.lu

20140327-123541.jpg

20140327-123531.jpg

20140327-123857.jpg