Tag Archives: Geduld

Flinke Hände.

Standard

Seit knapp zwei Monaten bastele ich nun schon fast allabendlich an pinken Weihnachtskugeln, Mut-Macher-Steinen und an einer Hundertschaft von kleinen pinken Freunden. Auch wenn die Hände flink sind, so sind sie doch nicht schnell genug. Und nun ist auch noch Zubehör-Engpass.

Es heißt also Daumen drücken, damit für die Wohltätigkeits-Verkäufe in 3 Wochen alles fertig wird!!!

Im Verkauf unter anderem auch zur Ladies Night in Lenningen am 23.11.!

Gehe Deinen Weg. Suis ton chemin.

Standard

Es gibt sie, diese Orte, die einen wieder und wieder anziehen, die einen in regelmäßigen Abständen rufen und an denen wir uns auf unerklärliche Weise einfach nur gut fühlen. Für mich ist der Domplatz in Trier so ein besonderer Ort. Der gewaltige Dombau beeindruckt mich jedesmal aufs Neue, er strahlt Kraft und Stärke aus, ist Zeuge einer langen Stadtgeschichte. Die Platanen lassen bereits ihre Blätter, es wird Herbst, sehr zeitig in diesem Jahr. Etwas zu zeitig für mich. Die Kastanienbäume sind fast nackt, tragen nur noch ihre Früchte, sieht seltsam aus.

Letzten September saß ich hier und hab mein Bauchgefühl gebeten, mir zu helfen, den richtigen Onkologen zu finden. Heute sitzt ich hier und belohne mich nach meiner ersten Woche zurück im Alltag, zurück im Job mit einem sehr leckeren Glas spanischem Rotwein.
Die Rückkehr ins Büro ist seltsam. Auf den ersten Blick hat sich nichts geändert und doch ist alles anders. Vorallem bin ich anders, besonders in diesen letzten Tagen. Ich werde Geduld haben müssen, mich wieder zurechtzufinden, wieder einen Rhythmus zu finden. Ich werde akzeptieren müssen, dass mich selbst 5 Stunden Job pro Tag müde machen. Irgendwie habe ich den Eindruck nach einer langen Auszeit ganz neu zu beginnen. Aber vielleicht ist dieser Abstand auch ganz gut. Er wird mich davor bewahren, in Zukunft nicht mehr über meine Grenzen zu gehen. Kleine Schritte machen, kleine Brötchen backen, da sein, einfach nur da sein. Eigentlich doch ganz einfach.

IMG_6413.JPG

Il y a de ces endroits qui nous aspire encore et encore, qui nous rappelle régulièrement et où nous nous sentons simplement bien. Le Domplatz à Trêves est un tel endroit pour moi. À chaque visite je suis impressionnée par cet immense oeuvre d’architecture, qui représente une énorme force et est en même temps témoin de la longe histoire de la ville. Les feuilles des platanes commencent à tomber, l’automne s’annonce. Un peu trop tôt pour moi. Les arbres de châtaignes sont déjà presque nus, ils portent seulement leurs fruits, étrange image.

En septembre dernier j’étais assise ici en demandant le sentiment de mon ventre de m’aider à trouver le bon oncologue. Aujourd’hui je suis ici pour me faire plaisir après la première semaine de retour au travail avec un bon verre de vin rouge d’Espagne (Hacienda Villarta).
Le retour au bureau est bizarre. Sur un premier vu rien a changé et pourtant tout est différent. Surtout c’est moi qui est différent. Je dois avoir patience pour retrouver mes marques et mon rhythmique. Je dois accepter que pour l’instant même 5 heures par jours sont fatigantes. J’ai quelquepart l’impression de devoir commencer à zéro après une si longe pause. Mais peut-être ce recul me fait aussi du bien et surtout me protège à l’avenir de ne plus dépasser mes limites. Faire des petits pas, avancer peu à peu et tout simplement être là. Facile, hein…

#23 Alter braucht Anmut. Meditation schenkt uns Anmut.

Standard

Meditation schenkt uns auch innere Ruhe und Zugang zu uns selbst. Für Einsteiger gibt es geführte Meditationen zum Beispiel von Deepak Chopra. Manchmal reicht es aber auch schon, sich eine Viertelstunde ruhig auf den Boden zu setzten und seinem Atem zu folgen. Einfacher gesagt als getan weil unser Verstand uns mit unzähligen Gedanken ablenken will… Geduld und Übung hilft.

©IMGP8586

#11 Übe keine Kritik und du wirst intuitiv.

Standard

Heut morgen kommen mir keine inspirierenden Gedanken, liegt wohl am “sleep-mode” in dem sich mein Körper befindet. War ziemlich naiv von mir zu denken, dass die Müdigkeit mit Ende der Cocktails verschwinden würde. Brauche mindestens 9 Stunden Nachtschlaf, der – Dank Dr Yang und TCM (Traditional Chinese Medecine) – seit ein paar Tagen wieder wesentlich erholsamer ist. Am Nachmittag freut sich dann meine Couch über regelmäßige ausgiebige Siestas mit mir. Muss das wohl im Moment einfach akzeptieren und GEDULD haben, leider gibt’s das nicht auf Rezept.

20140528-114910-42550236.jpg